Seite 1 von 2

Zäher Juni bisher

Verfasst: Sa 13. Jun 2015, 19:54
von Alex
So gut der 1. Juni lief so schwerer war es zuletzt...

Am 2.6. gab es einen guten Hecht, der schon mit der Hand am Fisch noch ausschlitzte, es gab zwei Schneidertage, einen guten Morgen mit vier Rapfen und eine 9 stündige Bellyboat Tour, bei der ich keinen Hecht zu Gesicht bekam, mir einen 1A Sonnenbrand geholt hatte und mit einem an die 50cm langen Barsch den einzigen Fisch des Tages nach wenigen Sekunden im Drill verlor.

Highlight waren an dem Tag aber die Bedingungen wie in einem Aquarium:

Bild

Dann am gestrigen Abend als alle zum Aalangeln los rannten versuchte ich mein Glück nochmal auf Rapfen, doch nichts gab es in gut zwei Stunden bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Heute früh dann wieder ein besserer Tag:

Drei Hechte mit 65-75cm fielen auf den Shaker rein :-)

Bild

Re: Zäher Juni bisher

Verfasst: Sa 13. Jun 2015, 19:56
von Martl54
Na Petri, da ist die Durststrecke ja wieder rum. :RFF:

Re: Zäher Juni bisher

Verfasst: Sa 13. Jun 2015, 20:19
von flarfischangeln
Petri Alex. Bei uns am See läuft auch nicht viel. Ausser Karpfen.

Re: Zäher Juni bisher

Verfasst: Sa 13. Jun 2015, 20:34
von störtebeker
Petri Alex !

Wenn das mit den Temperaturen so weiter geht geh ich nächste Woche ohne Wathose los !

Re: Zäher Juni bisher

Verfasst: Sa 13. Jun 2015, 23:14
von Moderlieschen1990
Im Rhein bei Leverkusen läuft es auch nicht überragend. :smpfeif:

Re: Zäher Juni bisher

Verfasst: So 14. Jun 2015, 15:14
von Olaf
An der IJSSEL ist es auch nicht der Brüller. ..außer einzelne kleine Fänger.
Auf deinem Bild mit den Rapfen ist das Wasser extrem klar und weil die Rapfen ja bekanntlich
sehr gute Augen haben, dürfte es schwer werden die Jungs zu überlisten. :smfishhai:

Re: Zäher Juni bisher

Verfasst: So 14. Jun 2015, 17:56
von Aalzheimer
Alex hat geschrieben:So gut der 1. Juni lief so schwerer war

Dann am gestrigen Abend als alle zum Aalangeln los rannten versuchte ich mein Glück nochmal auf Rapfen, doch nichts gab es in gut zwei Stunden bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Bild


Wärst Du auch mal zum Aalangeln gegangen. Ich habe es getan und hatte Schwerstarbeit zu leisten. War ein richtig guter Abend an dem zum Schluss 8 gute Räucheraale mit durften.

Re: Zäher Juni bisher

Verfasst: So 14. Jun 2015, 20:13
von Martl54
Ich weiß nicht wo ihr die Aale hernehmt, das ist der Wahnsinn.
Dazu :RFF: :smluck:

Re: Zäher Juni bisher

Verfasst: Mo 15. Jun 2015, 11:28
von Alex
Naja die Aale :smpfeif:

Zwei Kumpel waren besagten Freitagabend wo es so warm war los; 3 Stück zusammen und dann Samstag nochmal wo ich mal aufn Bierchen vorbei gegangen bin. War zwar interessant sich mal ohne selber zu angeln hin zu setzen so wie früher beim Angeln mit Papa, zumal der auch nie was gefangen hat :smlachen: Ich war bis Mitternacht da und die beiden hatten gut 15 Bisse ohne einen verwerten zu können. Und was für Bisse, teilweise hats die Ruten rum gerissen und richtig klassisch drei- viermal gezuckt und danach Haken blank oder Bißspuren mitten im Wurm. Als wenn die Aale wüssten der Haken ist am Ende des Wurms, also fressen wir von oben

Re: Zäher Juni bisher

Verfasst: Mo 15. Jun 2015, 11:32
von Alex
Moderlieschen1990 hat geschrieben:Im Rhein bei Leverkusen läuft es auch nicht überragend. :smpfeif:


Ich hab gestern erfahren, dass die Weser wohl einen Sauerstoffwert von 10 hat und 30 soll normal sein (ab 3 droht wohl Fischsterben). Vermutlich wird das an allen großen Flüssen im Moment so sein!? Ist ja bezeichnend, dass ich meine beiden besten Tage jeweils hatte als es den Tag zumindest ein bisschen Regen gab.

Olaf hat geschrieben:An der IJSSEL ist es auch nicht der Brüller. ..außer einzelne kleine Fänger.
Auf deinem Bild mit den Rapfen ist das Wasser extrem klar und weil die Rapfen ja bekanntlich
sehr gute Augen haben, dürfte es schwer werden die Jungs zu überlisten. :smfishhai:


Die Rapfen sind allerdings Brassen :smlachen:

Das aber auch in unserem Baggersee und der ist echt extrem klar. Den besagten verlorenen Barsch bekam ich 20m vom Boot entfernt in gut 1,5m Wassertiefe dran und konnte ihn unter Wasser im Drill deutlich erkennen. Ansonsten Zander läuft echt sehr schwer, Hechte wurden jetzt was ich gehört habe so 2-3 Stück übern Meter gefangen, was jetzt hier aber auch eher normale Fische sind