Springende Karpfen ?!?

Angeln auf Karpfen
Benutzeravatar
störtebeker
Beiträge: 136
Registriert: So 31. Mai 2015, 21:24
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Springende Karpfen ?!?

Beitragvon störtebeker » Mo 29. Jun 2015, 22:22

Hallo liebe Karpfen-Experten !

Ich war die letzte Woche in einem holländischen Poldergbiet mit der Rute unterwegs . Ein schönes mit Schilf bewachsenes , verwinkeltes Gewässersystem . Dort habe ich versucht mit der Spinnrute ein paar Hechte oder Barsche zu überlisten . Dabei ist mir aufgefallen , das extrem viele große Karpfen bis zu 50cm aus dem Wasser sprangen und sich auf die Seite fallen ließen . Es sah nicht nach Fluchtverhalten aus , eher ... so nach Spaß ?!? Zu dem schon ein adulter Waller oder ein Blauhai von Nöten gewesen wäre um diese Brocken zur Flucht zu bewegen .

Kennt einer von euch dieses Verhalten ?
" Dunkel die andere Seite sie ist , seeehr dunkel...."
" Joda, halts Maul und iss dein Toast "

Benutzeravatar
flarfischangeln
Beiträge: 184
Registriert: Di 26. Mai 2015, 20:57
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Springende Karpfen ?!?

Beitragvon flarfischangeln » Mi 1. Jul 2015, 12:28

Das Verhalten haben wir bei uns am See auch. Meistens abends. Die Laichzeit ist hier schon längst abgeschlossen. Ich tippe da auf spielerisches Verhalten.
Oder die wollen kucken ob Angler am See sind. :D
:RFF:


Fische sind statistisch gesehen, die am seltensten überfahrenen Tiere.

Benutzeravatar
flarfischangeln
Beiträge: 184
Registriert: Di 26. Mai 2015, 20:57
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Springende Karpfen ?!?

Beitragvon flarfischangeln » Do 2. Jul 2015, 01:11

Habe mal gegoogelt. Springende Karpfen wollen damit lästige Parasiten loswerden, und die Kiemen vom Gründeln säubern. Ob das stimmt, weiss nur der Karpfen.
:RFF:


Fische sind statistisch gesehen, die am seltensten überfahrenen Tiere.

Abseitsfalle
Beiträge: 5
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 09:47

Re: Springende Karpfen ?!?

Beitragvon Abseitsfalle » Do 2. Jul 2015, 09:05

Dieses Verhalten tritt in der Regel in den Abend und wenn das Wetter sich manchmal ändert ,wird dieses Verhalten haben. :smbuilder:





moto g 2. generation tasche
Zuletzt geändert von Abseitsfalle am Fr 3. Jul 2015, 05:05, insgesamt 1-mal geändert.
eines Tages koennen wir die Zuneigung des Gottes bekommen hülle für iphone 6 und iphone 6 plus

Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 192
Registriert: Di 26. Mai 2015, 23:02
Wohnort: Hameln

Re: Springende Karpfen ?!?

Beitragvon Alex » Do 2. Jul 2015, 13:55

Ich hatte wo ich noch bei meinen Eltern wohnte, vier Spiegelkarpfen mit ca. 45-50cm im Gartenteich und die haben das eigentlich jeden Abend gemacht. Warum? Das mit den Parasiten und dem Gründeln habe ich auch schon mehrfach gehört
Raubfischcounter 2016

Hecht: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Zander: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Rapfen: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Bachforelle (ü 40): 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)

Benutzeravatar
flarfischangeln
Beiträge: 184
Registriert: Di 26. Mai 2015, 20:57
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Springende Karpfen ?!?

Beitragvon flarfischangeln » Do 2. Jul 2015, 23:18

Die Koikarpfen bei mir im Gartenteich machen das auch ab und zu. Meistens in der Abenddämmerung.
:RFF:


Fische sind statistisch gesehen, die am seltensten überfahrenen Tiere.

Basti1985
Beiträge: 47
Registriert: Di 26. Mai 2015, 19:58

Re: Springende Karpfen ?!?

Beitragvon Basti1985 » Mo 17. Aug 2015, 12:33

Ich bin kein Karpfenexperte aber ich habe bei meinen Gartenteich festegestellt das wenn Goldfische und Karpfen springen zuwenig Sauerstoff im Wasser vorhanden ist.
Hatte mir damals irgendwie so einen Tester im Aquariumhandel gekauft und es damit festegestellt.
Als dann wieder mehr Sauerstoff reinkam durch eine neue Pumpe war das springen wieder weg.
Fänge 2015

Zander 2 (76cm)
Hecht 3 (78cm)
Barsch 3 (22cm)

Benutzeravatar
flarfischangeln
Beiträge: 184
Registriert: Di 26. Mai 2015, 20:57
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Springende Karpfen ?!?

Beitragvon flarfischangeln » Mo 17. Aug 2015, 21:40

Basti das kann Zufall sein. Ich habe bei mir im Gartenteich starker Wasserfall und ne Power Sprudelanlage (da wäre jeder Saunaclub neidisch) und trotzdem springen die Karpfen ab und zu.
:RFF:


Fische sind statistisch gesehen, die am seltensten überfahrenen Tiere.

Basti1985
Beiträge: 47
Registriert: Di 26. Mai 2015, 19:58

Re: Springende Karpfen ?!?

Beitragvon Basti1985 » Mi 19. Aug 2015, 00:02

Das streite ich nicht ab,es war lediglich meine beobachtung am heimischen Wasser :smdrinks:
Fänge 2015

Zander 2 (76cm)
Hecht 3 (78cm)
Barsch 3 (22cm)

Benutzeravatar
flarfischangeln
Beiträge: 184
Registriert: Di 26. Mai 2015, 20:57
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Springende Karpfen ?!?

Beitragvon flarfischangeln » Mi 19. Aug 2015, 05:24

:smluck:
:RFF:


Fische sind statistisch gesehen, die am seltensten überfahrenen Tiere.


Zurück zu „Karpfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast