Aalköder.

Angeln auf Aal
Benutzeravatar
KoffjeUwe
Beiträge: 110
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 05:55
Wohnort: Remels

Re: Aalköder.

Beitragvon KoffjeUwe » Do 16. Jul 2015, 18:05

störtebeker hat geschrieben:Gab es da nicht auch was von ; Baumwollsocke gefüllt mit Mett an ner Wäscheleine ins Wasser halten ?!?
Die Aale fangen an daran herum zu knabbern und wenn die Socke aus dem Wasser gehoben wird bleiben die Zähne im Gewebe hängen ?!?


Ja, das gab es wohl. Und was bei uns sehr beliebt war, war das "Pödern". Viele Tauwürmer der Länge nach auf eine Schnur fädeln, zu einem Knäuel formen, und dann damit Angeln. Die Aale haben sich in das Knäuel verbissen und wurden über einen, im Wasser befindlichen Behälter, in der Regel kleine Planschbecken, Netze oder auch Maurerkübel, gezogen. Und dort dann dann abgeschüttelt. Die Methode war sehr erfolgreich, als es noch reichlich Aale gab. Funktioniert jetzt leider nicht mehr so gut. :smfisch:
Moi ist neit...
Groetjes Uwe...


Zurück zu „Aal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast