Aale 2015

Angeln auf Aal
Benutzeravatar
Aalzheimer
Beiträge: 46
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 22:04
Wohnort: Hopsten

Re: Aale 2015

Beitragvon Aalzheimer » Di 30. Jun 2015, 07:46

Moin Basti,


aber klar. Die letzten beim ABC ;)

Ne, läuft bei uns meistens schon sehr gut. Sicherlich gibt es auch mal schlechtere Abende
hier bei uns. Aber in bestimmten Bereichen sind absolute Nullrunden kaum existent. Zumindest
bekommt man Untermaßige an den Haken. In der vorletzten Woche gab es Samstagabend in 5 Stunden 16
Schlängler, wovon 8 mit nach Hause durften. Dienstag dann nochmal von 20:15 Uhr bis 23:00 an die
Spundwandseite um die restlichen Maden zu verfüttern. Da war die Bissfrequenz niedriger, aber 4 Gute
haben sich erbarmt. Die Aale waren zwischen 50cm und 68cm. Also passend für den Rauch.
Den Willen zum Grillen...

Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 192
Registriert: Di 26. Mai 2015, 23:02
Wohnort: Hameln

Re: Aale 2015

Beitragvon Alex » Mi 1. Jul 2015, 18:49

Du fängst auch in einem Jahr Aale, wie andere in 10 Jahren :smlachen:

Ich werde heute Abend/Nacht mal los gehen, dem Vollmond zum Trotz. Bei meinem Glück bekomm ich bestimmt wieder zig Bisse und entschneider mich mit ner Barbe oder so. Wird vermutlich eh üben, vergessen den Freilauf auszuschalten und ins Leere schlagen oder so. Einfach nichts positives erwarten und ich werde nur positiv überrascht :D
Raubfischcounter 2016

Hecht: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Zander: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Rapfen: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Bachforelle (ü 40): 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)

Benutzeravatar
flarfischangeln
Beiträge: 184
Registriert: Di 26. Mai 2015, 20:57
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Aale 2015

Beitragvon flarfischangeln » Mi 1. Jul 2015, 22:13

Du fängst auch in einem Jahr Aale, wie andere in 10 Jahren.

Das ist wohl war. :smluck:
:RFF:


Fische sind statistisch gesehen, die am seltensten überfahrenen Tiere.

Abseitsfalle
Beiträge: 5
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 09:47

Re: Aale 2015

Beitragvon Abseitsfalle » Do 2. Jul 2015, 09:08

Ja, das ist sehr richtig. Jeder Fisch hat eine andere Wachstumszyklus. :RFF:






moto x 2. generation handytasche
eines Tages koennen wir die Zuneigung des Gottes bekommen hülle für iphone 6 und iphone 6 plus

Benutzeravatar
Aalzheimer
Beiträge: 46
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 22:04
Wohnort: Hopsten

Re: Aale 2015

Beitragvon Aalzheimer » Fr 3. Jul 2015, 07:56

Alex hat geschrieben:Ich werde heute Abend/Nacht mal los gehen, dem Vollmond zum Trotz. Bei meinem Glück bekomm ich bestimmt wieder zig Bisse und entschneider mich mit ner Barbe oder so. Wird vermutlich eh üben, vergessen den Freilauf auszuschalten und ins Leere schlagen oder so. Einfach nichts positives erwarten und ich werde nur positiv überrascht :D


Und hat es denn geklappt bei Dir Alex?
Ich habe gestern der Hitze getrotzt und mich ähnlich verhalten wie Du.
Ich habe nichts erwartet und wurde doch relativ positiv überrascht. Bereits um kurz nach zehn der erste schöne Aal mit ca. 63cm. Dann folgten in regelmäßigen Abstand immer wieder Bisse und 4 kleine Aale (So um die 45cm) kamen kurz an Land. Zum Abschluss gegen 0:15 Uhr dann noch mal ein Aal der Größenordnung des Ersten. Also ich war absolut zufrieden. Habe dann auch direkt eingepackt, da sich ein Gewitter ankündigte. Im Nachhinein eine gute Entscheidung :D So fiel das Aufstehen heute Morgen zur Arbeit auch nicht so schwer ;)
Den Willen zum Grillen...

Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 192
Registriert: Di 26. Mai 2015, 23:02
Wohnort: Hameln

Re: Aale 2015

Beitragvon Alex » Fr 3. Jul 2015, 12:14

Naja es hat geklappt dass ich scheinbar ganz gut vorher weiß was es bringt :smlachen:

Mittwoch gabs direkt nach dem Aufbauen noch im Hellen zwei Barben, eine mit fast 70cm und immerhin ein schöner Drill. Aale? Negativ, auf Tauwurm tat sich gar nichts, am Dendrobena dreimal ganz kurzes Zuppeln (Bisse kann man das kaum nennen), aber auch immer nur einmal kurz und danach nichts mehr. Gestern dann nochmal an eine Stelle wo es ruhiger ist direkt unterhalb der Schleusenanlagen, lediglich ein wirklich sichtbarer Zupfer im Format Vortag aber wieder nichts. Gegen 1 Uhr plötzlich Mordsrun dass der Freilauf kreischte; den Fisch ziehen lassen und ich hoffte auf den 3 Pfünder der sich meinen Köderfisch geschnappt hatte. Tja nach 2-3 Minuten der Anhieb, doch irgendwie fühlte sich das zu schwach an und dann lag ein 58er Zander vor mir.

Zweimal nicht geschneidert, aber sonst frustrierend. An zwei Tagen Bisse wie man sie sonst in 30 Minuten bekommen kann und man weiß nicht mal warum: Kann klares und flaches Wasser in Verbindung mit Vollmond ein Grund sein? Gestern saß neben mir einer, bei dem es auch gar nichts gab und Kumpel war paar Kilometer stromauf und hatte lediglich einen einzigen Aal bis 3 Uhr
Raubfischcounter 2016

Hecht: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Zander: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Rapfen: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Bachforelle (ü 40): 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)

Benutzeravatar
Aalzheimer
Beiträge: 46
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 22:04
Wohnort: Hopsten

Re: Aale 2015

Beitragvon Aalzheimer » Fr 3. Jul 2015, 13:02

Kopf hoch. Man muss es nur probieren und dann, irgendwann erwischt man die Nacht. Und Barbe und Zander ist ja auch nicht zu verachten.
Bei mir ist es halt der gute Bestand. Obwohl, die besten Monate zum Aalfischen sind meiner Meinung nach auch in 2015
schon wieder Geschichte. Juli und August sind bei uns nie der Burner gewesen in den letzten Jahren. Im Herbst (September/Oktober)
kann es dann nochmal wieder aufwärts gehen, auch wenn das die letzten beiden Jahre nicht wirklich gut funktioniert hat.
Aber alles was jetzt noch kommt, ist halt Zugabe. Räucheraal ist eigentlich schon ausreichend vorhanden.
Den Willen zum Grillen...

Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 192
Registriert: Di 26. Mai 2015, 23:02
Wohnort: Hameln

Re: Aale 2015

Beitragvon Alex » Fr 3. Jul 2015, 15:18

Bei uns sind eigentlich Juli und August gute Monate, okay der Juni vll. noch, aber da bekommt man mich eh nicht vom Spinnfischen weg. April und Mai bringt hier gar nicht so viel, aber das hört man öfter von den größeren Flüssen. Ich warte jetzt einfach mal drauf ob es die Tage Gewitter gibt und ansonsten nächste und übernächste Woche mit abnehmenden Mond und dann Neumond.
Raubfischcounter 2016

Hecht: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Zander: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Rapfen: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Bachforelle (ü 40): 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)

Benutzeravatar
störtebeker
Beiträge: 136
Registriert: So 31. Mai 2015, 21:24
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Aale 2015

Beitragvon störtebeker » Fr 3. Jul 2015, 18:19

Zander mit Tauwurm ... gefrustet ... na ja ich schaff noch nicht mal ein Zander mit Spinnrute !!! Aber wenn so etwas frustet ist es schon gefrustet sein auf hohem Niveau oder ?!?
" Dunkel die andere Seite sie ist , seeehr dunkel...."
" Joda, halts Maul und iss dein Toast "

Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 192
Registriert: Di 26. Mai 2015, 23:02
Wohnort: Hameln

Re: Aale 2015

Beitragvon Alex » Fr 3. Jul 2015, 22:22

Der Zander war auf Köderfisch ;)

Naja Meckern auf hohen Niveau hat immer was mit den Gewässern und den Fängen der Vorjahre zu tun. Und das was unten im Counter steht ist bisher noch nicht berauschend, gerade da man um jeden Fisch hart kämpfen muss und ich oft los war. Es gab Jahre wo ich im Juli schon deutlich über 50 Hechte/Zander hatte und dann auch noch zweimal nachts am Wasser ohne einen Aal zu fangen passt dazu. Geht aber derzeit vielen so; die Weser hat kaum Wasser und durch wenig Sauerstoff stehen die Fische vermutlich mitten im Strom wo sie kaum bis gar nicht zu befischen sind, die Baggerseen laufen auch nicht, die Bäche auch das Problem dass es zu klar ist
Raubfischcounter 2016

Hecht: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Zander: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Rapfen: 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)
Bachforelle (ü 40): 0 Stk. (Jahresbest: xxxcm)


Zurück zu „Aal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast